02404 94940

Mercedes LKW Modelle – Nutzfahrzeuge in höchster Qualität. Finden Sie zahlreiche Mercedes Modelle bei EASY RENT truck & trailer

Angebote zur Vermietung und zum Verkauf von Nutzfahrzeugen und LKW, sowie Informationen zu Mercedes LKW Modelle finden Sie auch über unsere Hauptseite EASY RENT truck & trailer.

Mercedes-Benz gehört zur Fahrzeuggruppe der Daimler AG. Seit dem Zusammenschluss der Daimler-Motoren-Gesellschaft mit Benz & Cie im Jahre 1926 produziert das Unternehmen neben PKW auch Nutzfahrzeuge und LKW. Unter dem Oberbegriff Daimler Trucks stellt das Unternehmen Transporter, LKW und Nutzfahrzeuge (Unimogs). Außerdem stellt Mercedes-Benz auch Sonderfahrzeuge her, dazu zählen Einsatzfahrzeuge, Sonderschutzfahrzeuge, Taxis, Rettungswagen sowie Krankentransportwagen und spezielle Nutzfahrzeuge.
Seit 1965 werden LKW der Marke Mercedes-Benz im Hauptproduktionsstandort Wörth am Rhein hergestellt. Hier werden alle LKW Modelle von Mercedes gebaut. Die Baureihen heissen Actros, Atego, Axor, Econic, Zetros und Unimog.
Der Mercedes-Benz Atego wird auch als Baureihe LKN bezeichnet, welches für Leichte Klasse neu steht. Im Jahre 1998 wurde der Atego nach 14 Jahren Bauzeit präsentiert. Zuerst wurde der kleine LKW mit einem Reihenvierzylinder-Dieselmotor ausgestattet. Der Atego wird mit einem Hubraum von 4,25 l oder einem Reihensechszylinder mit 6.37 l Hubraum angeboten. Er leistet zwischen 122 und 279 PS. Zur Premiere wurde der Atego direkt mit vier verschiedenen Fahrerhäusern angeboten. Außerdem gibt es verschiedene Aufbauten wie Kipper, Pritschenwagen oder als Sattelzugmaschine. Der Atego wird in mehreren Tonnagen angeboten: Atego 7xx (6,5 t), Atego 8xx (7,49 t), Atego 8xx (8,0 t), Atego 9xx (9,5 t), Atego 10xx (10,5 t), Atego 12xx (11,99 t), Atego 13xx (13,5 t), Atego 15xx (15 t). Im jahre 1998 gab es noch keine mittlere Baureihe von Mercedes-Benz zwischen Actros und Atego. Deshalb wurde auch ein größerer Atego hergestellt, welcher im Jahre 2000 eingeführt wurde. Der Hubraum war von 102 auf 106 mm vergrößert und bietet eine Leistung von 326 PS. Im Jahre 2001 führte das Unternehmen das Modell Axor ein, welches die schwere Baureihe von Atego ablöste.
Mercedes Kipper
Der Mercedes-Benz Axor besitzt Tonnagen von 18-26 Tonnen und schließt somit die Lücke zwischen dem großen LKW Actros und dem kleineren Modell Atego ab. Der Axor hat keinen V6-Diesel sondern einen Reihensechszylinder OM 906 LA. Axor besitzt eine Leistung von 326 PS und einem Hubraum von 7,2 l, sowie die größte Ausführung mit 12 l Hubraum mit bis zu 428 PS. Auch für Axor gibt es die Fahrerhaus-Varianten welche auch schon für Atego angeboten wurden. Auch kann man hier einen Kipper, Sattelschlepper und Pritschenwagen anhängen. Auch die Getriebe von Atego (5-Gänge, 6-Gänge und 12-Gang-Getriebe) werden bei Axor verwendet. Im Jahre 2004 wurde ein Facelift des Modells Axor durchgeführt. Bei diesem sind die Scheinwerfer und die Front an den neuen Actros angeglichen. Mercedes-Benz veränderte das Cockpit des LKW völlig. Es erscheint jetzt moderner und ähnelt eher dem eines PKW. Es gibt das neue Cockpit in 3 verschiedenen Ausführungen, eine Verteiler-, Fernverkehrs- und Komfort-Variante. Serienmäßig ist der Axor mit einer Verteiler-Variante ausgestattet. Im nächsten Facelift im Jahre 2011 wurde wiederum die Fahrzeugfront abgeändert. Sie wurde wiederum dem Actros der 3. Generation angeglichen. Im Jahre 2012 wurden die Nachfolgemodelle Antos und Arocs präsentiert. Mercedes-Benz Antos wird für den schweren Verteilerverkehr eingesetzt und der Arocs ist für den Einsatz im Baustellenverkehr konzipiert.
Der neue Mercedes-Benz Antos wird seit dem 01.07.2012 verkauft. Gemeinsam mit dem Modell Actros löst der Antos den alten Axor ab. Im Gegensatz zu früher, ist dieses neue LKW Modell nicht für jeden Aufbau geeignet, sondern für spezifische Bereiche prädestiniert. Der Antos ist erhältlich in den Längen 2,3 m Breite, und in mittellanger (2m) und kurzer Ausführung (1,7m ). Das Modell Antos ist verfügbar als Sattelzugmaschine und Pritschenwagen mit insgesamt 67 verschiedenen Radständen. Man kann zwichen 2 Modellen wählen, dem Volumer mit einem niedrigen Rahmen und einem Loader mit niedrigem Leergewicht. Das Design des Antos ähnelt stark dem Actros, doch er besitzt eine andere Scheinwerferoptik sowie einen Kühlergrill mit 3 oder 4 Lamellen. Alle Modelle weisen eine geringe Höhe aus und besitzen einen Motortunnel. Man kann zwischen drei Motortypen wählen mit 13 unterschiedlichen Leistungsstufen bei 238 bis 510 PS.
Das Modell Mercedes-Benz Arocs bezeichnet alle Lastwagen und Sattelzugmaschinen welche im Baustellenverkehr eingesetzt werden. Das Modell ist für On-Road sowie Off-Road-Einsätze geeignet. Arocs ist der Nachfolger von Actros und Axor und wurde erst im Jahre 2013 auf der bauma in München präsentiert. Bei der Konzipierung des Fahrzeugs wurde der Fokus auf einen Einsatzzweck gelegt.
Der Mercedes-Benz Actros ist der Nachfolger der Schweren Klasse. Er wurde zuerst 1996 präsentiert und in den Jahren 2003 und 2008 abgeändert, sowie im Jahre 2011 die 2. Generation des Actros (Neuer Actros) eingeführt. Technisch erneuert wurden bei diesem Modell wurde die Druckluftbremsanalage, Scheibenbremsen sowie ein neues Telligent-Wartungssystem. Bei der Konzipierung des LKW arbeiteten Aerodynamik-Ingenieure und Designer Hand in Hand. So konnte man den Strömungswiderstand um 17% senken. Man kann beim Modell Actros zwischen 2 verschiedenen Fahrerhaus-Varianten wählen. Diese variieren zwischen dem kleinen Fahrerhaus von einer Außenlänge von 1,70m, dem mittleren von 1.95m und dem größten 2,20m. Außerdem wählt man zwischen einem V6 oder V8 Motor, hier reichen die Leistungen von 313-571 PS. Im Actros MP 2 werden sogar Leistungen bis zu 612 PS erreicht. Seit 2011 wird der neue Actros verkauft. Dieser wurde sogar mit dem Preis Truck oft he Year 2012 ausgezeichnet. Erstmals gibt es jetzt auch das Keyless-Go System welches auch in Mercedes-Benz PKW angewendet wird. Man betätigt das Fahrzeug mit einem Start-/Stopp-knopf. Dieser Schlüssel hat eine Reichweite bis zu 100 m. Auch neue Sicherheitsfunktionen wie eine Reifendruckkontrolle, Notbremsassistenz und eine Spurhalteassistenz eingeführt.
Mercedes Benz Betonpumpe
Das Modell Mercedes-Benz Zetros ist seit 2008 auf dem Markt. Dieser ist für den Off-Road-Einsatz konzipiert. Die Bundeswehr erprobte das Fahrzeug und setzt seit 2012 110 Fahrzeuge dieser Art ein, davon sind 12 seit 2013 in Afghanistan im Einsatz. Der Zetros ist als Haubenfahrzeug konzipiert und ist besonders gut im Gelände geeignet. Außerdem muss der Motor für Reparaturen und Wartungen nicht gekippt werden. Der Zetros gilt als Langhauber und nur mit Allradantrieb verfügbar. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem Reihensechszylinder-Dieselmotor mit 7,2 l Hubraum und 326 PS: Die Abgasgrenzwerte liegen bei Euro 3 und Euro 5. Serienmäßig wird der Zetros mit einem 9-Gang-Schaltgetriebe vertrieben. Das Fahrwerk ist entweder mit 4×4 oder 6×6 Achsen mit entweder einem gewicht von 16,5-18t und 25-27t erhältlich.
Der Unimog ist ein weiteres LKW Modell der Marke Mercedes-Benz. Es handelt sich dabei um die Abkürzung für Universal-Motor-Gerät. Das Fahrzeug ist mit einem Allradgetriebe ausgestattet und vor allem für die Land- und Forstwirtschaft, sowie für Kommunen und Militär geeignet. Außerdem kann der Unimog auch in anderem unwegsamen Gelände wie zB. als Bohrfahrzeug bei der Katastrophenhilfe eingesetzt werden. Seit 1945 wird der Unimog entwickelt, zunächst im Standort Gaggenau doch seit 2002 im Hauptstandort Wörth am Rhein hergestellt.
Das Unternehmen EasyRent truck&trailer bietet eine Vielzahl von LKW und Nutzfahrzeugen von Mercedes-Benz und anderen bekannten Herstellermarken. Auf der Suche nach einem LKW von Mercedes helfen wir Ihnen sehr gerne, sprechen Sie einfach unser Expertenteam an.

Suche
Mercedes-Benz LKW


Übersicht der Themen, ähnlich zu Mercedes LKW Modelle


EASY RENT truck & trailer
Impressum Vermietung
Kontakt Verkauf
Startseite Über uns
Unser Team Parkplatz
LKW Vermietung
Datenschutz

EASY RENT truck & trailer GmbH
Niederlassung Alsdorf

Trommsdorffstraße 5-7
D-52477 Alsdorf
Telefon: +49 2404-9494-0
Telefax: +49 2404-9494-44